19,90 

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand

Die trans­for­mie­ren­de Kraft des U‑Prozesses

Theorie und Praxis der U-Procedur, der Theorie U und des mediativen U-Prozesses

Der U-Prozess ist ein Bild für tiefgehende Veränderungsprozesse, die am Wendepunkt des U durch eine Umstülpung gehen. Dieser Transformationspunkt ist wie der Durchgang durch die Leere eines Nullpunkts. Die Frage ist, wie Men- schen durch diese Transformation geführt werden können, wie die Wende gelingt und wie die Umsetzung des Neuen im konkreten Alltag möglich ist. In dem Video wird sowohl der besondere Fokus, die innere Logik, als auch das konkrete Vorgehen von drei unterschiedlichen U-Prozessen anhand konkreter Fallbeispiele vorgestellt.

[ti_wishlists_addtowishlist]
250 Min.

19,90 

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand

Nicht vorrätig

Inhalt

» Die U-Procedur von Friedrich Glasl und Dirk Lemson (1975) ermöglicht tiefgehende Transformationsprozesse in Organisationen ausgehend von der Organisationskultur.
» Die Theorie U von C. Otto Scharmer (2000) ermöglicht die Transformation des Bewusstseins. Durch die Entwicklung von Open Mind, Open Heart und Open Will können neue Ideen und neue Impulse in die Welt kommen.
» Der mediative U-Prozess von Rudi Ballreich (2006) ermöglicht Vergebung und Versöhnung durch die Verwandlung der konfliktgeprägten Bewusstseinsprozesse der Beteilig- ten einer Mediation.

Weitere Publikationen